Willkommen bei der Samtgemeinde Neuenkirchen... Anmelden Registrieren

Heute Haus checken – morgen sparen

Mit guter Beratung trägt die Haussanierung zum erhöhten Komfort bei und spart Geld sowie Energie ein.
Foto: Landkreis Osnabrück/Aileen Rogge

Osnabrück. Den Energiefressern auf der Spur: Strom und Wärme sind Kostenfaktoren in jedem Haushalt. Umso besser, wenn mit moderner Technologie und den richtigen Maßnahmen Geld gespart werden kann. Diese Möglichkeit bietet der Gebäude-Check PLUS, den der Landkreis Osnabrück in Kooperation mit der Verbraucherzentrale Niedersachsen e.V. anbietet. Hauseigentümer und Vermieter im Landkreis erhalten eine auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Energieberatung durch einen unabhängigen Fachexperten – und zahlen dafür lediglich 30 Euro.

Energiesparen lautet das Ziel, doch damit sind automatisch einige Fragen verbunden: Welche Technologien sind die richtigen? Welche Fallen lauern? Wann ist der richtige Zeitpunkt für eine Modernisierung? Antworten liefert ein unabhängiger Experte der Verbraucherzentrale Niedersachsen e.V. In einer rund zweieinhalbstündigen Beratung untersucht er den energetischen Zustand des Hauses.

Teilnahmeberechtigt sind Hauseigentümer und private Vermieter (maximal sechs Wohneinheiten) im Gebiet des Landkreises Osnabrück sowie Mieter mit Einfluss auf die Haustechnik und Gebäudehülle. Der Gebäude-Check PLUS kostet lediglich 30 Euro. Es ist nur ein begrenztes Kontingent vorhanden.

Darüber hinaus können die Hausbesitzer einen Schwerpunkt auswählen, der noch einmal gesondert untersucht werden soll – und der sie nichts zusätzlich kostet, da hier der Landkreis Osnabrück den Anteil für die Bürgerinnen und Bürger übernimmt. Hierbei kann wahlweise der Stromverbrauch (PLUS-Check Strom), die Heizungsanlage (PLUS-Check Heizung) oder der Wärmeschutz (PLUS-Check Wärmeschutz) des Objektes auf den Prüfstand kommen. Der Energieberater ermittelt Schwachstellen und gibt konkrete Handlungsempfehlungen. Im Anschluss erstellt er eine anschauliche Auswertung, die bei der Planung von Sanierungsarbeiten eine wertvolle Hilfestellung bietet.    

Allerdings stellt sich die Frage, wie eine qualifizierte Beratung für 30 Euro überhaupt möglich ist. Der Gebäude-Check der Verbraucherzentrale kostet nämlich deutlich mehr. Den verbleibenden Anteil des tatsächlichen Preises in Höhe von 226,10 Euro Gebäude-Check zahlt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Anmeldung unter:

Landkreis Osnabrück, Gertrud Heitgerken (Telefon: 0541/501-3058) oder Silviya Staneva (Telefon: 0541/501-3458) sowie bei der Hotline der Verbraucherzentrale Energieberatung 0800/809 802 400 (kostenfrei aus dem deutschen Festnetz und für Mobilfunkteilnehmer)

 

 

20. Februar 2019, 12:43 Uhr