Willkommen bei der Samtgemeinde Neuenkirchen... Anmelden Registrieren

Landkreis appelliert: Private Haushalte sollten auf Gartenbewässerung und Schwimmbecken verzichten

Osnabrück. Die Folgen der Trockenheit des vergangenen Jahres sind bis heute in den Fließgewässern, Seen und im Grundwasser sichtbar oder messbar.

Der Landschaftswasserhaushalt hat sich über den Winter noch nicht vollständig regenerieren können. Somit ist auch in diesem Jahr ein behutsamer Umgang mit der Ressource Wasser das Gebot der Stunde: Die kommenden hohen Temperaturen und die unterdurchschnittlichen Niederschläge der ersten Jahreshälfte führen derzeit bei den Wasserversorgern im Landkreis Osnabrück zu einem hohen Verbrauch besonders durch private Haushalte aus dem öffentlichen Trinkwassernetz. Deshalb appelliert der Landkreis an alle Haushalte, sparsam mit dem Wasser umzugehen und auf die Bewässerung von Gärten oder das Auffüllen privater Pools zu verzichten. Mit Blick auf die sichere Wasserversorgung der Allgemeinheit solle aktuell auf persönlichen Luxus beim Wasserverbrauch verzichtet werden.

In den bevorstehenden Sommerferien rechnen die Wasserversorger erfahrungsgemäß mit weniger Wasserverbräuchen. Zurzeit ist jedoch in einzelnen Bereichen des Landkreises der tägliche Wasserverbrauch deutlich über die durchschnittlichen Tagesmengen angestiegen. Vielerorts laufen die Wasserwerke aus diesem Grund auf vollen Touren, um die erforderlichen Trinkwassermengen zur Verfügung zu stellen. Bisher ist es noch zu keinen Versorgungsproblemen gekommen. Der Appell des Landkreises Osnabrück und der Wasserversorger im Landkreis soll dazu beitragen, dass es dabei im Sommer 2019 auch bleibt.

Quelle: Landkreis Osnabrück

24. Juni 2019, 09:54 Uhr