Willkommen bei der Samtgemeinde Neuenkirchen... Anmelden Registrieren

Erster Azubi der Samtgemeinde - Was Reinhold Ricke in 45 Jahren im Neuenkirchener Rathaus erlebte

Der Herr der Bebauungspläne: Auch für die Bauleitplanung in der Samtgemeinde Neuenkirchen war Reinhold Ricke zuständig. Alle Pläne gibt es natürlich längst in digitaler Form, aber in einem Büro bewahrt der Fachbereichsleiter immer noch eine Kopie aus Papier auf – sicher ist sicher.

Foto: Christian Geers

Neuenkirchen. Reinhold Ricke zieht einen Schlussstrich: Nach 45 Jahren und neun Monaten hakt der Neuenkirchener sein Berufsleben ab – aber nicht ohne auf eine „ziemlich spannende Zeit“ im Neuenkirchener Rathaus zurückzublicken, an die er sich gerne erinnert.

Wenige Tage vor Weihnachten wirkt das Büro im ersten Stock des Verwaltungsgebäudes aufgeräumt. Die meisten Vorgänge sind abgearbeitet und erledigt, das hat Platz geschaffen auf dem Schreibtisch des Fachbereichsleiters für Planen, Bauen und Umwelt der Samtgemeinde Neuenkirchen. Die Bücher mit den Gesetzestexten, Kommentaren und Verordnungen lässt Reinhold Ricke für seinen Nachfolger liegen. Dirk Boguhn, sein bisheriger Stellvertreter, wird Anfang des neuen Jahres sein Büro am anderen Ende des Flures aufgeben und umziehen.  

Christian Geers
Aus dem Azubi wurde ein Fachbereichsleiter: Mehr als 45 Jahre hat Reinhold Ricke im Bauamt der Samtgemeinde Neuenkirchen gearbeitet. Ende Dezember 2020 geht er in den Ruhestand.

„Die Arbeit im Rathaus hat mir immer großen Spaß gemacht. Ich habe es sehr gerne gemacht“, blickt Ricke zurück. Dieser Satz klingt ganz und gar nicht so, als sei er mal eben so dahingesagt worden. Es schwingen hörbar Dankbarkeit und Zufriedenheit mit, immerhin besteht die Beziehung zwischen dem Fachbereichsleiter und der Samtgemeinde seit mehr als 45 Jahren.

 

Weiter auf NOZ ...
https://www.noz.de/lokales/samtgemeinde-neuenkirchen/artikel/2196403/der-erste-azubi-der-samtgemeinde-neuenkirchen-geht-in-den-ruhestand

 

30. Dezember 2020, 10:02 Uhr