Willkommen bei der Samtgemeinde Neuenkirchen... Anmelden Registrieren

Doppelte Tourismusförderung für den Nordkreis - Naturlehrpfade und Artland-Radtour werden aufgewertet

Foto: Die Touristiker*innen (v.l. Peter Hohnhorst, SG Artland; Claudia Feltmann, SG Neuenkirchen; Thomas Wagener und Sandra Fenstermann, beide SG Fürstenau; Christiane Wurst und Ewald Beelmann, beide SG Bersenbrück) freuen sich über die doppelte Förderung. (REM)

Die vier Samtgemeinden der ILEK-Region „Nördliches Osnabrücker Land“ dürfen sich gleich doppelt freuen: Sie erhalten Zuwendungen in Höhe von rund 150.000 Euro zur Förderung der intergierten ländlichen Entwicklung (ZILE) für gleich zwei touristische Vorhaben.

im Rahmen des ILEK-Projekts „Natur-Lern-Land-Schaft“ soll das Lehrpfad-Angebot in Absprache mit den Wegebetreiber*innen im gesamten Nordkreis qualitativ aufgewertet und erweitert werden. Zudem ist eine gemeinsame Vermarktung geplant. Dabei greifen die vier Samtgemeinden auch auf die Erfahrungen vom Natur- und Geopark TERRA.vita durch die Erstellung der TERRA.tracks zurück. Die ILE-Region NOL zeichnet sich im Vergleich mit benachbarten Regionen bereits durch ein großes Angebot an attraktiven Lehrpfaden aus. Dies spricht sowohl die Bewohner*innen der Region, als auch Tourist*innen an. Die inhaltliche Qualität und Attraktivität sind jedoch unterschiedlich hoch und der bauliche Zustand teilweise überholungsbedürftig, sodass mithilfe der Fördermittel nun aufgewertet werden kann. Lehrpfade sensibilisieren die Bevölkerung hinsichtlich Umweltthemen und stellen damit ein wichtiges Umwelt-Wissensangebot dar.

Weiter plant die Erlebnisregion Artland, bestehend aus den Samtgemeinden Artland, Bersenbrück und Fürstenau, in enger Zusammenarbeit mit der Tourismusgesellschaft Osnabrücker Land (TOL) die Aufwertung und Optimierung der Artland-Radtour. In der Erlebnisregion Artland gibt es eine Reihe an Radwegen und -routen. Die ca. 145 km lange Artland-Radtour stellt darunter die zentrale verbindende Wegstrecke dar. Inhaltlich zeigt sie die einzigartige Artländer Bauernhofkultur und verbindet dabei die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele (siehe https://www.erlebnisregion-artland.de/tour/artland-rad-tour/). Auch hier sind der bauliche Zustand sowie die inhaltliche Qualität und Attraktivität der Radroute in die Jahre gekommen und entspricht nicht mehr den sich geänderten Anforderungen der Gäste, insb. hinsichtlich der digitalen Angebote / Vermarktung. Dank der Förderung können nun diverse Maßnahmen durchgeführt werden, um die Artland-Radtour wieder zu einem TOP-Tourismusprodukt des Nordkreises und darüber hinaus zu machen. Perspektivisch ist eine Zertifizierung der Artland-Radtour als ADFC-4-Sterne-Radroute angedacht.

Weitere Hinweise zur ILEK-Region im Nordkreis finden Sie auf folgender Webseite: www.ilek-nol.de.

20. Juli 2021, 13:03 Uhr