Willkommen bei der Samtgemeinde Neuenkirchen... Anmelden Registrieren

Jugendhaus Merzen gewinnt 2. Platz beim Jugendförderpreis

Jugendhaus Team: Paula Salzer, Roman Eberhardt, Markus Friesen, Torben Vosgerau, Arthur Lämmer, Leon Priesthoff, Jonas Dachs, Martin Weinhart, Martin Buss, Peter Mazur)

Jedes Jahr wird vom Jugendring Osnabrücker Land e. V. der Jugendförderpreis verliehen. Gemeinsam mit Innogy, dem Fachdienst Jugend und dem Büro für Selbsthilfe und Ehrenamt des Landkreises Osnabrück werden Projekte der Jugendarbeit gewürdigt und gefördert. Dieses Jahr hatte das Jugendhaus Merzen sich zusammen mit 21 anderen Gruppen, Einzelpersonen oder Projekten beworben. Die Verleihung des Preises fand am 10.11.2017 im Forum der Kath. Landvolkhochschule in Oesede statt. Musikalisch begleitet und unterhaltsam gestaltet durch eine Zaubershow war es sicher für jeden ein toller Abend. Alle Nominierten wurden auf die Bühne gebeten, um ihre Arbeit vorzustellen. Eine Jury, bestehend aus dem Vorstand des Jugendrings, Sponsoren und Kooperationspartnern durfte mit 25% in die Wertung gehen, die übrigen 75% wurden über eine gegenseitige Punktevergabe der Nominierten entschieden. Da war der Jubel groß, als der Moderator die ersten drei Platzierungen verkündete. Das Jugendhaus der Samtgemeinde erreichte den zweiten Platz und bekam einen großen Scheck über eine Fördersumme von 1.000,00 €. Jugendpflegerin Franziska Kinscheck, die das Team des Jugendhauses an diesem Abend begleitete, meint: „Die Jugendlichen dürfen zu Recht stolz auf sich und ihre Leistung sein, vor allem aber auf ihre Arbeit, die sie das ganze Jahr über im Jugendhaus Merzen tun. Ich freue mich ungemein, dass ihr Engagement in dieser Form gewürdigt wird. Die Jugendhäuser sind in der Samtgemeinde Neuenkirchen zentrale und wichtige Anlaufpunkte für Kinder und Jugendliche, ohne die ehrenamtliche Arbeit der Jugendleiter wäre dieses Angebot so nicht möglich. Ich bedanke mich bei allen im Team für die stets produktive Zusammenarbeit und Unterstützung und den Einsatz für das Jugendhaus.“ Einigkeit herrschte auch nach Entgegennahme des Preises über dessen Verwendung: Die Jugendleiter möchten die 1000,00 € Fördersumme ohne Abzüge in das Jugendhaus fließen lassen.

 

 

 

 

20. November 2017, 08:23 Uhr