Willkommen bei der Samtgemeinde Neuenkirchen... Anmelden Registrieren

Feierabendkreis der Ev.-luth. Marienkirchengemeinde Ueffeln Neuenkirchen Merzen lädt zum Vortrag ein

Einladung zum Vortrag
Gemeindehaus der Kirchengemeinde St. Marien Üffeln
Stiegte 1, 49565 Bramsche-Ueffeln

Dienstag, 10. April 2018, 19.00 Uhr
Thema: „Taufe aus freikirchlicher und kirchlicher Sicht“
Referent: Pastor Olaf Petzel

Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Bramsche (Baptisten)

Seit dem Neuen Testament ist die Taufe im Christentum eine zwingend vorgeschriebene Größe der Glaubensbekennung und kommt der offiziellen Aufnahme in die Glaubensgemeinschaft gleich.

Auch bei den Baptisten ist die Taufe eine entscheidende und maßgebliche Größe des Glaubens. Das Taufverständnis unterscheidet sich aber grundlegend von den Taufen anderer Glaubensgemeinschaften und Religionen.

Die Baptisten sind eine eigene, evangelisch ausgerichtete Glaubensgemeinschaft. Es handelt sich um ein Lehnwort aus dem Griechischen. "Baptizein" bedeutet hier wörtlich übersetzt so viel wie "untertauchen".

Seit ihrem Anbeginn im 17. Jahrhundert beruft sich die baptistische Glaubensgemeinschaft auf die Werte und Vorstellungen der Täufer während der Reformationszeit.

Schon die Benennung der Freikirche unterstreicht damit den hohen Stellenwert, welcher der Taufe im baptistischen Verständnis zukommt.

Das baptistische Taufverständnis baut auf Bewusstsein auf, dass zur Aufnahme in die Glaubensgemeinschaft vorausgesetzt wird.

Mitglied einer Religion soll nach dem baptistischen Taufverständnis nur ein tatsächlich gläubiger Mensch werden. Anders sei der Wert der Glaubensfreiheit verletzt. Es setzt darauf aufbauend einen erwachsenen Taufanwärter voraus, der sich in vollem Bewusstsein dazu entscheidet, zum Mitglied der Glaubensgemeinschaft zu werden.

Die Erwachsenentaufe löst daher im baptistischen Verständnis aus Gründen der freien Entscheidung die Säuglingstaufe ab.

(Quelle: Verschiedene Texte und Veröffentlichungen zum Thema) Uwe Schrader

5. April 2018, 12:26 Uhr